Montag, 10. Juni 2019

Patvinsuo Nationalpark

Der Patvinsuo Nationalpark befindet sich in Karelien, einer Region in Ost-Finnland, die zeitweise zu Russland gehörte. Die Region Karelien geht über die Grenze hinaus, ein Grenzübertritt ist jedoch nur mit Visum möglich.
Der Patvinsuo Nationalpark besteht aus einem See, großen Moorflächen, Kiefernwäldchen und vielen, vielen Heidelbeersträuchern. Am See gibt es superschöne Strände. Die Finnen kommen hierher zum Baden, Kanufahren, Wandern, Campen, Vögel beobachten oder Mountainbiken. Beworben wird der hier lebende Bärenbestand, aber auch Wölfe, Luchse, Vielfraße,Biber und viele besondere Vogelarten leben hier. Wir wurden mehrfach vor einer ganz besonderen Spezies gewarnt, die es hier zuhauf gibt: Mücken. Ja, ohne Mückenschutz wird man regelrecht ausgesaugt... 
Unsere Dreitageswanderung führte uns bei nach wie vor 30°C durch Wälder und Sumpfgebiete mit Vogelbeobachtungsturm zum See Koitere, an dem wir unser Nachtlager aufschlugen. Die Kulisse erinnerte uns bei den Temperaturen an unseren letzten Thailandurlaub. Nachts kühlt es nur ein paar Grad ab, da die Sonne nicht mehr so brennt. Abkühlung schaffte da eine Runde baden im See und das Zelt ordentlich durchlüften lassen.
Die geplante Runde, die wir laufen wollten, beinhaltete eine Flussüberquerung. Das Floß, was mittels Stahlseile die beiden Ufer miteinander verband, war jedoch durch irgendetwas im Wasser blockiert, so dass wir keine Chance hatten, den etwa 10m breiten Fluss zu überqueren. Wassertiefe über 2m, also war umkehren angesagt. Genau in dem Moment begann ein Gewitter über uns und damit kam auch die angekündigte Abkühlung. 


Das tat gut! Nach einer weiteren Nacht am See, merkten wir an Tag 3, wie sich unsere Kondition bei 10Grad weniger um einiges verbesserte. Wir sind in den drei Tagen tatsächlich keiner Menschenseele begegnet. Auch Bären, Wolf und Biber haben wir leider nicht angetroffen, aber eine Kreuzotter, verschiedene Schnepfenvögel, kampflustige Ameisen und ein paar tausend Mücken.


Keine Kommentare:

Kommentar posten